USM Schreibtisch

ab 769,00 €*
Sofort lieferbar

USM Rollcontainer

ab 1.058,00 €*
Sofort lieferbar

USM Rollcontainer

1.087,00 €*
Sofort lieferbar

USM Servierwagen

485,00 €*
Sofort lieferbar

USM Stehpult

1.103,00 €*
Sofort lieferbar

USM Regal

ab 362,00 €*
Sofort lieferbar

USM Lowboard

ab 505,00 €*
Sofort lieferbar

USM Sideboard

ab 707,00 €*
Sofort lieferbar

USM Highboard

ab 1.315,00 €*
Sofort lieferbar

Fritz Haller – die berühmten Stahlrohrmöbel für USM

Fritz Haller (1942-2012) ist nicht unbedingt ein geläufiger Name. Doch die Möbel, die der Schweizerische Architekt (mit-)entworfen hat (Paul Schärer, der Enkel des Unternehmensgründers, war mit daran beteiligt), gehören zu den berühmtesten Möbelstücken der Designgeschichte: die Stahlrohrmöbel von USM Haller. Ihr kubische Silhouette, die einzigartige Material- und Verarbeitungsqualität sowie die zeitlose Optik machen diese Möbel zu den begehrtesten Einrichtungsstücken überhaupt. Auf der ganzen Welt sind die Möbel von Fritz Haller zu finden.

Fritz Haller – modulare Möbel von Weltrang

Erzählenswert ist die Geschichte von Fritz Haller und seinem Möbelbausystem vor allem deshalb, weil dieses gar nicht als Möbel geplant war – sondern als konstruktive Blaupause für einen Neubau der Firmenzentrale von USM Möbelbausysteme. Fritz Haller hat ein Bauprinzip geschaffen, das aus drei konstruktiven Bestandteilen besteht – Kugel, Rohr und Fläche. Die Kugeln funktionieren als Verbindungsstücke, mit bis zu sechs Gewindebohrungen versehen sind. In diese Bohrungen werden stützende und tragende Stahlrohre eingeschraubt, die sozusagen das Skelett bilden. So entsteht eine kubische Konstruktion, die jederzeit erweitert werden kann. Auf Grundlage dieser Bauweise hat Fritz Haller die Zentrale von USM gebaut, und diese wurde bis in die Nuller Jahre dieses Jahrhunderts insgesamt sieben Mal erweitert. Genau nach demselben Bauprinzip hat er dann Möbel für das Gebäude entworfen. Diese waren zunächst nur für die Ausstattung der Betriebsbüros gedacht. Doch nachdem auch die Rothschild-Bank in Paris Ihre Büros damit ausgestattet hat, wurden die Möbel zu Beginn der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts zunächst für den Groß-, später auch für den Einzelhandel gefertigt. Fritz Haller hat damit seinen großen Hit gelandet, wie man in der Populärmusik zu sagen pflegt. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich das modulare Möbelsystem zu einem weltweit begehrten Designklassiker – und als solcher fanden die Möbel von Fritz Haller für USM schnell Eingang in die großen Kunsthandwerksmuseen dieser Welt.