Le Corbusier – Stahlrohrmöbel für die Ewigkeit

Le Corbusier. Ein Name, so individuell und singulär wie die legendäre Liege, die er geschaffen hat. Der französisch-schweizerische Architekt Le Corbusier (eigentlich Charles-Edouard Jeanneret-Gris) ist eine der großen Leitfiguren des Designs im 20. Jahrhundert. Wie nur wenige andere hat Le Corbusier ewige Werke für die Nachwelt geschaffen, und seine Entwürfe sind aus unserem Sortiment nicht mehr wegzudenken. Le Corbusier stammt aus La Chaux-de-Fonds im Schweizer Kanton Neuenburg. Nach der Schule durchläuft er eine Lehre zum Gravierer und Ziseleur, neigt zur Malerei, macht eine Ausbildung zum Architekten an der Ecole d’Art in seiner Heimatstadt und begeht ausgedehnte Studienreisen. Sein Pseudonym Le Corbusier verwendet er, seit er sich in Paris als Architekt und Innenausstatter niedergelassen und um 1920 gemeinsam mit dem Publizisten Paul Dermée die avantgardistische Zeitschrift „L’Esprit Nouveau“ gründet. Die Gründung der Zeitschrift und das Pseudonym sind eine Zäsur. Von nun an beginnt Le Corbusier zusätzlich zu seiner Arbeit als Architekt, seine Ideen und Visionen in Büchern, Vorträgen und Zeitschriften zu verbreiten.

Le Corbusier – Superstar der Designgeschichte

In den 1920er Jahren formuliert Le Corbusier fünf Punkte als zentrale Merkmale einer neuen Architektur, die eine fundamental neue Bauweise begründete. Die Ideen von Le Corbusier, denen er als Architekturtheoretiker, Stadtplaner, Maler, Zeichner, Bildhauer und Möbeldesigner Ausdruck verleiht, lösen Kontroversen aus. In den technischen Entwicklungen seiner Zeit sieht Le Corbusier die Chance, den Lebensraum frei von historischen Vorbildern und Traditionen neu zu gestalten. In dem von ihm proklamierten Baustil schafft Le Corbusier private Villen ebenso wie große Wohnungsprojekte. Seine Theorien und Projekte sind allerdings bis heute umstritten. Unumstritten sind für uns jedoch seine Möbel. Das erste Programm von Stahlrohrmöbeln aus dem Atelier von Le Corbusier wurde 1928 vorgestellt und es hat bis heute nichts von seiner Attraktivität eingebüßt. Das bekannteste Stück aus der Gruppe der Stahlrohrmöbel ist die Liege B306, heute LC4 genannt und produziert von Cassina – ein betont ergonomischer Entwurf, der als moderne Interpretation der französischen Chaiselongue faszinierenden Liegekomfort bietet. Le Corbusier war damit seiner Zeit weit voraus. Nicht unbekannt sind auch die Sessel, Sofas und Tische aus Cassinas LC-Serie, die heute als einige der wegweisendsten Entwürfe der Bauhaus-Ära gelten. Der Cassina LC6 Tisch betont als konstruktive Besonderheit die Trennelemente zwischen tragendem Gestell und Platte. Sie dienen als Abstandhalter wie auch als Regler für die Höhenverstellung des ausgefallenen Tisches. All dies sind: Designklassiker, derentwegen Le Corbusier niemals vergessen sein wird.

Hersteller

Im Cairo Angebot für gewerbliche Kunden gelten die folgenden Besonderheiten:


Im Cairo Angebot für private Endverbraucher gelten die folgenden Besonderheiten:


Wechsel zur mobilen Version

Opimierte Version des Online-Shops für mobile Geräte nutzen:
Mobile-Version

Weiter mit der Desktop-Version des Online-Shops:
Desktop-Version