George Nelson – Begründer der amerikanischen Moderne

George Nelson (1908-1986) war einer der berühmtesten US-amerikanischen Architekten und Industriedesigner und gilt gemeinhin als Begründer der amerikanischen Moderne und als einer der einfallsreichsten Schöpfer modernistischer Möbel. Seine Gebäude, Möbel und Accessoires sind gleichermaßen ernst wie verspielt und tragen einen optimistischen Fortschrittsglauben in sich, der sich noch heute in der Zeitenthobenheit seiner Entwürfe zeigt.

George Nelson brachte die europäische Moderne in die U.S.A.

George Nelson war seinem Studium in Hartford nach Architekt. Unmittelbar nach seinem Bachelor bekam Nelson eine Anstellung als wissenschaftlicher Assistent. In dieser Zeit gewann er den Rom-Preis, der es ihm ermöglichte, ein Jahr mit Besoldung in einem römischen Palast zu leben und dort zu studieren. George Nelson bereist während dieses Jahres Europa und nahm so Kontakt mit anderen, heute ebenfalls weltberühmten Modernisten auf – darunter Ludwig Mies van der Rohe und Frank Lloyd Wright. Nelson heiratete in Europa und blieb dort wesentlich länger als geplant. Zurück in den USA wurde George Nelson als Redakteur der Zeitschrift „Architectural Forum“ auch publizistisch tätig und hatte so entscheidenden Anteil daran, die europäisch-modernistischen Ideen von Le Corbusier , Walter Gropius oder van der Rohe in Nordamerika bekannt zu machen.

George Nelson ist noch heute weltberühmt

Kurze Zeit nach dem Eintritt in die Redaktion wurde George Nelson von der Möbelfirma Herman Miller abgeworben und auf die Position des Designdirektors berufen. Unter Nelsons Ägide stieg Herman Miller zu einem der größten und bekanntesten Designunternehmen der U.S.A. auf. George Nelson hatte bei Herman Miller alle Freiheiten und konnte zugleich als selbstständiger Architekt und Designer in seinem eigenen Büro arbeiten – George Nelson Associates, Inc. Die Firma entwarf und entwickelte viele der brühmten Wanduhren, für die George Nelson heute noch von Designliebhabern weltweit geschätzt wird. Darüber hinaus arbeitete Nelson seit 1957 mit Vitra zusammen. Der Kontakt war so eng, dass Vitra heute das Archiv Nelsons verwaltet.

Hersteller

Im Cairo Angebot für gewerbliche Kunden gelten die folgenden Besonderheiten:


Im Cairo Angebot für private Endverbraucher gelten die folgenden Besonderheiten:


Wechsel zur mobilen Version

Opimierte Version des Online-Shops für mobile Geräte nutzen:
Mobile-Version

Weiter mit der Desktop-Version des Online-Shops:
Desktop-Version