Sessel D1

Höhe 67 cm, Breite 80 cm, Tiefe 72 cm, Sitzhöhe 41 cm
1.931,00 
zzgl. MwSt. und Versandkosten
schwarz
Bestellnr. 112566
Sofort lieferbar
Anzahl
Bestellen Sie versandkostenfrei innerhalb der nächsten 5 Stunden und 28 Minuten und erhalten Sie Ihre Bestellung schon morgen.
Hohe Kunden­zufriedenheit
Das Trusted-Shops-Zertifikat bescheinigt uns zuverlässige Lieferungen, einwandfreie Ware und sorgfältigen Kundenservice.
Einfache Rückgabe
Bei Nichtgefallen oder dem Wunsch nach Umtausch holen wir die Ware einfach und schnellstmöglich wieder ab!
20 Jahre Erfahrung
In zwei Jahrzehnten haben wir uns mit einem wohlsortierten Angebot und zuverlässigem Service rund um Designermöbel einen hervorragenden Ruf erarbeitet!

Bitte beachten Sie:

Bei diesem Artikel handelt es sich um ein Angebot/einen Abverkauf. Die Lieferung erfolgt nur, solange der Vorrat reicht.

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass möglicherweise nicht mehr alle abgebildeten oder beschriebenen Varianten erhältlich sind.


Produktdetails Sessel D1

Der Sessel D1 von Tecta ist ein berühmter Entwurf des legendären Bauhaus-Designers Peter Keler (1898-1982). Die erste Ausführung entstand 1925 als Prototyp am Staatlichen Bauhaus Weimar. Mit seinen kubischen Abmessungen – der Sessel trägt den Spitznamen „Roter Kubus“, weil er für ein kubisches Haus entworfen wurde – und der geraden Linienführung steht der D1 beispielhaft für die sachliche Formensprache der Bauhaus-Möbel, die auch unter der Stilbezeichnung Neue Sachlichkeit bekannt war.

Tecta D1 Sessel – ein Original aus dem Weimarer Bauhaus

Hergestellt wird der Sessel D1 von Tecta, einem niedersächsischen, im Jahr 1956 gegründeten Unternehmen, das weltweit für seine Re-Editionen von Bauhaus-Klassikern bekannt ist. Tecta hat viele Bauhaus-Entwürfe überhaupt erstmals in Serie produziert. Die meisten der Tecta-Erzeugnisse führen das vom Bauhaus-Archiv in Berlin als Originalitätsmerkmal genehmigte Bauhaus-Signet, woran in Lizenz rechtmäßig gefertigte Möbel zu erkennen sind – so auch der Sessel D1 von Peter Keler. Der Designer des D1 wurde in den 1920er Jahren durch die Künstlerkreise in Worpswede geprägt, bevor er nach Weimar ging. Dort studierte Keler bei Oskar Schlemmer und Wassily Kandinsky. Die Farbgestaltung der Keler’schen Möbel war entscheidend durch die Farb- und Formideen Kandinskys geprägt. Nach seiner Zeit am Bauhaus arbeitete Keler in seinem eigenen Büro für Malerei, Werbegrafik und Innenarchitektur. Bis 1963 hatte Keler eine Professur an der Hochschule für Baukunst und bildende Künste in Weimar inne, ab 1965 arbeitete er nur noch als bleibender Architekt. Seine Möbel, vor allem aber der Sessel D1, haben Keler bis heute überlebt – und das Potential für ein langes Leben ist vorhanden, denn Entwürfe von Keler sind zeitlos.

Ausführung:
Bezug: Kavallerietuch (filzartiges Gewebe aus 100 % Schurwolle)
Holzrahmen auf Doppelrollen; Unterfederung durch Gummigurte; loses Sitzkissen

MAßE Höhe 67 cm, Breite 80 cm, Tiefe 72 cm, Sitzhöhe 41 cm
Bestellnr.112566
KategorieSessel
DesignerPeter Keler
HerstellerTecta