Eileen Gray (1878 – 1976)

Die Irin Eileen Gray war eine der ersten Frauen, die 1898 zur Slade School of Art in London zugelassen wurden. Sie studierte Malerei und erlernte die Lackkunst. 1902 ging sie nach Paris. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit zahlreichen Möbelentwürfen aus Stahlrohr. Während der 1920er und 1930er Jahre galt sie als eine der wichtigsten Repräsentanten epochemachender neuer Design- und Architekturtheorien. Grays Entwürfe stehen für Modernität. Historische Formen lehnte sie ab. Ihr populärster Entwurf und bis heute einer der meistkopierten der klassischen Moderne – der Beistelltisch »E 1027« – entstand im Zusammenhang mit den Plänen für das gleichnamige Haus im französischen Roquebrune (1927–1929). Als autodidaktische Architektin beeinflusste sie den Zeitgeist. Sie arbeitete eng mit vielen Persönlichkeiten der Moderne zusammen, darunter Le Corbusier und J.J.J.P. Oud.

 
Hersteller

Im Cairo Angebot für gewerbliche Kunden gelten die folgenden Besonderheiten:


Im Cairo Angebot für private Endverbraucher gelten die folgenden Besonderheiten:


Wechsel zur mobilen Version

Opimierte Version des Online-Shops für mobile Geräte nutzen:
Mobile-Version

Weiter mit der Desktop-Version des Online-Shops:
Desktop-Version